Fuldaer Zeitung, September 2012

Geburtstagskonzert der Vocal Voices vor 400 Gästen


Künzell
Es war eine Party, wie es sich für einen 18. Geburtstag gehört: Der Chor Vocal Voices aus Bachrain feierte seine Volljährigkeit mit einem abwechslungsreichen Konzert im voll besetzen Künzeller Gemeindezentrum.



Seit 1994 besteht der ehemals Junge Chor der Sängervereinigung Bachrain – und hat sich bei mehr als 300 Auftritten in die Herzen der Zuhörer gesungen. Das gelang den zwölf Sängerinnen und Sängern, die überwiegend aus Künzell-Bachrain stammen, auch bei ihrem Geburtstagskonzert. Einen gefühlvollen Auftakt boten Vocal Voices mit „Das Beste“, bei dem Dirigent Thorsten Pirkl auf dem Flügel begleitete. Für Gänsehaut bei den rund 400 Zuhörern sorgte Leonard Cohens „Hallelujah“.

Geburtstagsständchen hatten Crescendo Rothemann (Leitung: Thomas Martin) im Gepäck. Besonders viel Applaus gab es für „You Raise Me Up“. Voll wurde es auf der Bühne, als der Chor AkCente vom Männergesangverein Cäcilia Steinbach (Leitung: Thorsten Pirkl) gratulierte. Sowohl mit leisen Tönen als auch mit rhythmischen Liedern wie „Parkplatzregen“ begeisterten sie das Publikum.

Mit afrikanischem Gesang nahmen Charisma aus Petersberg (Leitung: Rosmarie Dietz) die Zuhörer mit auf eine Reise. Schauspielerisches Talent bewies der Chor, der seit zweieinhalb Jahren besteht, etwa bei „Mambo“. Erfrischend und schwungvoll ging es mit dem Chor Over The Rainbow des Gesangvereins Concordia Eichenzell (Leitung: Natallia Klug) weiter – etwa mit „Mein kleiner grüner Kaktus“. Anspruchsvollen und mitreißenden Chorgesang boten Total Vocal aus Bebra-Gilfershausen (Leitung: Gabriele Steinbach). Viel Applaus erhielten sie für „Macho, Macho“ und durften ohne Zugabe nicht die Bühne verlassen. Eine andere Seite zeigten Vocal Voices bei ihrem zweiten Auftritt des Abends und Rammsteins „Engel“, das sie bravourös meisterten und für das es tosenden Beifall gab. Ebenso begeistert zeigten sich die Zuhörer von „Have A Nice Day“, bei dem auch Ehemalige mit auf der Bühne standen.

Jede Menge Lob gab es für die zwölf Sänger nicht nur aus dem Publikum, sondern auch von Monika Beyrow, Vorsitzende des Fulda-Rhön-Sängerbundes, die auf die hervorragende Entwicklung der Vocal Voices einging: „Ihr seid ein großartiges Aushängeschild des Sängerbundes.“ Bundestagsabgeordneter Michael Brand (CDU) war froh, nicht selbst zu singen, sondern nur zuhören zu dürfen und gratulierte zum abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm des Chores. Grußworte sprachen außerdem Christof Erb (CDU), Erster Beigeordneter der Gemeinde Künzell, und Anita Mey, Vorsitzende der Sängervereinigung Bachrain.

Das Moderatoren-Duo Sabine Räth und Robby Neuhäußer sorgte für beste Unterhaltung und freute sich, zum Abschluss des Abends, das „humoristische Enfant terrible der Chormusik“ anzukündigen: den Kleinen Chor des MGV Cäcilia Steinbach. Die zehn Männer liefen zu Höchstform auf und strapazierten die Lachmuskeln des Publikums. Bestens kam das Loblied auf die Vocal Voices an („Ihr singt so schön wie die Rhön.“), das „Steuerdrama“ und „Gutmenschen“.

-> Bericht & Foto: Victoria Weber
! Fotos zu unserm Konzert finden Sie hier !


Fuldaer Zeitung, November 2011

Kompositionen aus 1000 Jahren
Benefizkonzert von Vocal Voices und Soundhaufen zugunsten kranker Brüder
Von Wolfgang Hohmann

Fulda. Gott loben und den Nächsten in ihrer Not beistehen, das war der Grundgedanke, der zwei Chöre dazu veranlasste, zu einem Benefizkonzert zugunsten der schwerkranken Kinder Nils (15) und René (13) aus Gläserzell in die Klosterkirche auf dem Frauenberg einzuladen

Dort boten der 21-köpfige Soundhaufen des GV Maulbach 1910 (Leitung: Uwe Henkhaus) und die zehn Vocal Voices der Sängervereinigung Bachrain (Leitung: Thorsten Pirkl) unter dem Motto „Cantate Domino“ Kompositionen aus – gewiss ein Novum für die Region – nahezu 1000 Jahren. Genauer von Hildegard von Bingen (1098-1179) bis hin zu Thorsten Pirkl (*1974) und Uwe Henkhaus (*1958).

In jeweils drei Blöcken mit insgesamt 23 Sätzen boten die beiden Chöre den Zuhörern ein nicht alltägliches Programm. Vocal Voices eröffnete den Abend mit „Alta trinita“ aus dem 15.Jahrhundert. Das kann man von vielen Chören hören – wann aber kommt man schon in den Genuss einer Komposition der Hildegard von Bingen oder der einzigen überlieferten Marienmotette in aztekischer Sprache aus dem 16.Jahrhundert? Auch sakrale Chorsätze von Sergej Rachmaninov (1873-1943) wurden dargeboten.

Rachmaninov bot auch der Chor aus Maulbach dar. Obendrein präsentierten die Sänger Zeitgenössisches von Maurice Duruflé und Spätromantisches von Albert Becker (1834-1899) und Max Bruch (1838-1920). Dass der Chor und auch deren Leiter Spitzenklasse sind, wurde daran deutlich, dass die 13 Frauen und 8 Chorherren das Forte kaum je gebrauchten, sondern die Wirkung in der Innerlichkeit suchten mit betörenden Piano-Abschlüssen – wie etwa das Amen beim Vaterunser von Duruflé. Erstaunlich war, wie die Bachrainer – vom Dirigenten auch sängerisch unterstützt – mit nur wenigen Choristen eine so volle Klanggestalt erreichten, und das bei Renaissance-Literatur oder auch bei dem ausschließlich lebenden Komponisten gewidmeten zweiten Teil des Programms. Zu hören war dann etwa „Motherless child“ (Solist: Alexander Mey) oder auch ein irischer Segenswunsch sowie ein modernes „Cantate Domino“ eines baltischen Komponisten. Das Publikum hörte nicht nur en gesungenen Gebeten zu, sondern sang gemeinsam das Vaterunser, spendete nicht nur Beifall, sondern auch für den guten Zweck.


Fuldaer Zeitung, Juni 2011

Gelungenes Jubiläumskonzert vom Gesangverein musica huna

Margretenhaun. Zu einem Stelldichein der Chormusik hatte der Gesangverein „musica huna“ Margretenhaun anlässlich seines 90-jährigen Bestehens eingeladen.

Mit dem Singekreis Gläserzell, dem Frauenchor Rhönklang Steinau, der Gruppe Vocal voices aus Bachrain und dem gastgebenden Gemischten Chor konnten gleich vier Chöre die Gäste begeistern. (…)

Was acht geschulte Stimmen auf der Bühne präsentieren können, demonstrierte die Bachrainer Gruppe „Vocal Voices“ unter der Leitung von Thorsten Pirkl mit dem getragenen Lied „Fine Knacks For Ladies“ aus der Zeit der Renaissance, während sie mit dem rhythmischen „Frauen sind anders“ von Hans Unterweger modern und humoristisch die Damenwelt auf die Schippe nahm. In einem weiteren Vortrag von „Engel“ von der Gruppe Rammstein konnten die begeisterten Zuhörer das geschickte Arrangement von Oliver Gies erkennen. (…)


Fuldaer Zeitung, April 2011

A cappella in der Passionszeit
Konzert mit Lüttertaler Sängern

Gersfeld. Mit einem Konzert in der Barockkirche Gersfeld haben Gesang- und Musikvereine an die Passionszeit erinnert.

Es wurden unter anderem Werke von Friedrich Silcher, Johann Sebastian Bach und Bobby McFerrin, aber auch Bearbeitungen einheimischer Chorleiter gespielt. (…) Eindrucksvoll waren die Darbietungen der Sänger von „Vocal Voices“ Bachrain (Leitung: Thorsten Pirkl) und „Over the Rainbow“ Eichenzell (Leitung: Natallia Klug). (…)


Fuldaer Zeitung, Januar 2011

Auch vertrackte Stellen meisterten sie
Gemischter Chor und vocal voices der Sängervereinigung luden zu Konzert
Von Wolfgang Hohmann

Bachrain. Religiöse Erbauung und gute Unterhaltung zugleich bot das sonntagnachmittägliche Dreikönigssingen in der vollbesetzten Maria-Hilf-Kirche, zu dem der gemischte Chor und die Vocal Voices der Sängervereinigung 1921 Bachrain eingeladen hatten.

Doch nicht nur Chordarbietungen erfreuten die Zuhörer, sondern auch (…) das Orgelspiel von Thorsten Pirkl, der als dirigierender Sänger bei den sechs Stücken des Vocal-Voices-Septetts mit für den Wohlklang des Kammerensembles sorgte. (…)

In sängerischer Feinabstimmung und in unterschiedlicher Besetzung sangen „Vocal Voices“ unter anderem „Es ist ein Ros entsprungen“, „Siehe, dein König kommt zu dir“ in einem Arrangement von Thorsten Pirkl, auch auch englische Titel. (…)


Fuldaer Zeitung, Oktober 2010

Für jeden war etwas dabei
Moderne Chormusik begeisterte das Publikum

Eichenzell. Beim Konzert „CHORyphäen“ in der Kulturscheune präsentierten der gastgebende Chor Over the rainbow der Concordia Eichenzell zusammen mit dem Kinderchor Hüttenpieper sowie den Vocal Voices aus Bachrain und dem Ensemble Aqua Musica aus Jossgrund ein vielfältiges Programm.

(…) Einen weiten musikalischen Bogen spannten die Vocal Voices unter der Leitung von Thorsten Pirkl. Dass auch Musik der Hardrocker von Rammstein den Weg auf die Chorbühne finden kann, bewiesen sie mit dem anspruchsvollen und sehr differenziert vorgetragenen Titel „Engel“ im Satz von Oliver Gies. (…)


Fuldaer Zeitung, April 2010

Ohrwürmer als Geburtstagsgeschenk
MGV Cäcilia Steinbach feierte 110-jähriges Bestehen / Zehn Jahre Ensemble

Burghaun. Gleich zwei Geburtstage feierte der MGV Cäcilia Steinbach in der Haune-Halle: am Freitag das 110-jährige Bestehen des Gesangvereins, am Samstag den zehnten Geburtstag des Ensembles. Und für die Zuschauer gab es an beiden Abenden jede Menge Ohrwürmer.

(…) Besonders viel Applaus bekamen die letzten drei Darbietungen des Abends. Der Gospelchor aus Wehrda (Elena Töws), Vocal Voices aus Bachrain (Thorsten Pirkl) und ddie Sängerkollegen des Ensembles vom Kleinen Chor (Sabrina Quintero) durften nicht ohne Zugabe von der Bühne gehen. Während der Gospelchor mit spirituellen Stücken wie „Go Down Moses“ viel Schwung bewies, sangen Vocal Voices mit „Frauen sind anders“ ein augenzwinkerndes Loblied auf das weibliche Geschlecht. (…)


Vogelsberger Anzeiger, März 2010

Soundhaufen Maulbach veranstaltete das siebte a cappella Konzert „VB quer“ – 500 Besucher waren begeistert

Nieder-Ofleiden. Standing Ovations ernteten die drei Chöre des mittlerweile siebten a cappella Konzertes im Vogelsberg „VB quer“. Das Konzert wird vom „a cappella Soundhaufen Maulbach“ als Veranstalter gemeinsam mit Gastchören präsentiert, diesmal dem Jugendchor „Mückenschwarm I“ aus Flensungen und dem Chor „Vocal Voices“ aus Künzell-Bachrain. Die Konzertreihe hat sich in den vergangenen Jahren schon einen etablierten Namen in der Region und darüber hinaus gemacht oder „ersungen“.

Erstaunlich ist immer wieder, wie viele qualitativ hochwertige Chöre es doch in unserer Gegend gibt, die sich für ein solches Chorkonzert zusammenbringen lassen. „Das ist ein bisschen so wie bei DSDS: Wir haben schon oft davon gehört und davon geträumt, mit der Teilnahme erfüllt sich nun dieser Traum“, sagte Thorsten Pirkl, der Chorleiter der Vocal Voices aus Bachrain bei Fulda, schmunzelnd. (…)

Die „Vocal Voices“ aus Bachrain boten ebenfalls ein vielseitiges Programm. Sie begannen mit zwei Madrigalen von John Dowland aus dem britischen 16. Jahrhundert. Zwar sind Madrigale bereits durch Jahrhunderte überbracht und auf Grund ihrer Themen wie die Liebe und das Trinken zeitlos, sie setzen aber eine entsprechende Interpretation voraus, damit sie so wirken. Dirigent Thorsten Pirkl erreichte mit seinen Sängerinnen und Sängern diese Qualität. Sein Einfühlungsvermögen zeigte der Chor auch bei einer Bearbeitung des Lionel Richie-Songs „Hello“.

Aber vor allem hatten die Vocal Voices Humor, das zeigte sich besonders bei all ihren deutschsprachigen Titeln. Angefangen vom parodistischen Liebesbekenntnis „Rote Lippen soll man küssen“ eines Chris Howland bis hin zu den Titeln „Frauen sind anders“, „Zur Lage der Nation“ und „Wie kann es sein“, letztere aus der Feder von Thorsten Pirkl selbst, versprühten die Vocal Voices ihren Charme und Witz direkt ins Publikum. (…)


Fuldaer Zeitung, Oktober 2009

Happy Hour mit Chormusik
Vocal Voices feierten ihr 15-jähriges Bestehen mit gelungenem Konzert

Bachrain. „Hör-Bar“ lautete das Motto, unter dem die Vocal Voices der Sängervereingung Bachrain im Gemeindezentrum Künzell ihr 15-jähriges Bestehen feierten – ein buntes Vergnügen mit hochkarätiger Chormusik.

Cocktail gefällig? Kein Problem – vorausgesetzt, man gehörte zu den rund 450 Gästen der Vocal Voices im Gemeindezentrum Künzell. In Hawaiihemden führten die Moderatoren Ralf Jost und Alexander Mey durch den Abend in der „Hör-Bar“, die neben Cocktails vor allem musikalische Leckereien bot.

Den Anfang machten die Gastgeber unter der Leitung von Thorsten Pirkl. „Because we sing“, eröffnete den Abend stimmungsvoll, die Stücke „Frauen sind anders“ und „Die Bar zum Krokodil“ von den Comedian Harmonists sorgten für gute Laune. Abgerundet wurde der starke Auftritt der Vocal Voices von den Pop-Balladen „Can you feel the love tonight“ von Elton John und „Hello“ von Lionel Richie. (…)

Nach einer Cocktailpause, vor der Vocal-Voices-Gründungsmitglied Ralf Glozbach für 25 Jahre aktives Singen geehrt wurde, eröffneten Total Vocal aus Gilfershausen den zweiten Teil des Konzerts. (…)

Nach dem Ensemble Crescendo, das unter der Leitung von Thomas Martin eine Mischung aus Gospel, Pop, Samba und Schlager vortrug, bildeten die Vocal Voices den Abschluss des Abends. Auf fetzige Songs wie „Rote Lippen soll man küssen“ und „It´s my life“ von Bon Jovi folgte der Gospel „Oh happy day“ und die Ballade „Time to leave“ – beide Stücke mit Alexander Mey als Solist – als stimmungsvolle Schlusspunkte eines gelungenen Abends.


Fuldaer Zeitung, Januar 2009

Von besinnlich bis beschwingt
Vier Ensembles beim Dreikönigssingen in der Maria Hilf Kirche Bachrain

Bachrain. „Mache Dich auf und werde licht, denn Dein Licht kommt“: Mit diesen als Kanon gesungenen Worten aus dem Buch des Propheten Jesaja, begrüßte der Gemischte Chor der Sängervereinigung Bachrain unter der bewährten Leitung von René Töne seine Zuhörer zum Dreikönigssingen in der bis auf den letzten Platz gefüllten Maria Hilf Kirche zu Bachrain.
Neben dem Gemischten Chor erfreuten auch der Junge Chor der Sängervereinigung Bachrain, die Vocal Voices mit ihrem Chorleiter Thorsten Pirkl und der Hilderser Viergesang die Gäste, die durch die Begrüßungsworte der Vorsitzenden Anita Mey noch einmal weihnachtlich eingestimmt waren. (…)

Die Vocal Voices bezauberten ihr Publikum zunächst mit verhaltenen Tönen bei „Es ist ein Ros entsprungen“ und „In dieser einen Nacht“. Dominiert von den klaren Frauenstimmen erklang zart und gefühlvoll „Vom Himmel hoch, o Engel kommt“. Faszinierend war, welche Klangfülle von so wenigen Sängerinnen und Sängern entwickelt werden kann. Ihre Qualitäten als Ensemble mit a cappella Sound bewiesen die jungen Leute mit „White Christmas“ und „Ding Dong, merrily on high“. (…)


Fuldaer Zeitung, Dezember 2008

Besinnliche Klangfülle für einen guten Zweck
Benefizkonzert: Vocal Voices und Blasorchester Neuhof

Fulda. Mit einem Dreiklang aus Blasmusik, Gesang und adventlichen Gedanken der Moderation begeisterten das Blasorchester Neuhof und die Vocal Voices das Publikum in der Josephskirche während eines Benefizkonzertes zugunsten der Finanzierung des Turmes. (…)

Auf das Matthäus-Evangelium nahmen dann die Vocal Voices mit „Siehe dein König kommt zu dir“ Bezug. Geleitet wurden sie von Thorsten Pirkl. Lieder wie „Wieder naht der heil´ge Stern“ brachten die Sänger sehr einfühlsam zu Gehör.

Auch mit dem bekannten „White Christmas“ in der besonderen Bearbeitung von Gregor Botzet, dem Gründer ihres Chores, begeisterten die Vocal Voices ihre Zuhörer. Nach den Vocal Voices stand das Posaunen-Ensemble, ein Quartett mit Christopher Diehl, Maximilian Möller, Kurt Schlufter und Heiko Stolz im Mittelpunkt des Geschehens. (…)


Fuldaer Zeitung, Oktober 2008

Jubelklänge, flotte Finger und freche Sprüche
DRK-Benefiz-Gala im Schlosstheater begeisterte
Von Andreas Ungermann

Fulda. In 125 Jahren ist viel passiert, stellten Wolf und Bleuel im Fuldaer Schlosstheater fest. (…) Neben dem Blasorchester Neuhof, Magier Stephan von Köller und den Vocal Voices trat die Zweckgemeinschaft für angewandte Unterhaltung bei der Benefiz-Gala des DRK Fulda auf. (…)

Einen vokalistischen Kontrast zu den kräftigen Instrumentalwerken setzten die leiseren Töne und swingenden a-cappella-Interpretationen von „Puttin on the Ritz“, „I get around“ oder Bon Jovis „It´s my life“ der Vocal Voices unter Leitung von Thorsten Pirkl. (...)


Fuldaer Zeitung, September 2008

Exotik, Charme und Humor
Loreleyas feierten zehnjähriges Bestehen mit Vocal-Ensembles

Fulda. Gemeinsam mit vielen begeisterten Fans und singenden Freunden feierten die Loreleyas ihr zehnjähriges Bestehen im restlos besetzten Fürstensaal des Stadtschlosses in Fulda. (…)

Überzeugen konnten die vocal voices (Leitung Thorsten Pirkl) aus Bachrain, die mit „Happy Birthday“ einen gesungenen Geburtstagsglückwunsch überbrachten. (…)


Fuldaer Zeitung, Mai 2008

Den Frühling begrüßt
Gesangverein Liedertafel besteht seit 135 Jahren

Weyhers. Anlässlich seines 135-jährigen Vereinsjubiläums hatte der Gesangverein Liedertafel Weyhers zu einem Chorkonzert ins neue Bürgerhaus eingeladen. (…)

Eindrucksvoll stellten sich die Vocal Voices, der junge Chor der Sängervereinigung Bachrain, unter der Leitung von Thorsten Pirkl vor. Gespannt lauschten die Zuhörer ihren gekonnt vorgetragenen Liedern „Come again“, „It don´t mean a thing“ und „Frauen sind anders“. (…)


Fuldaer Zeitung, Oktober 2007

Deutlich hörbarer Spaß am Singen
Zehn Kinderchöre und junge Chöre begeisterten in der Stadthalle Gersfeld / Ehrung
Von Josef Laschütza

Gersfeld. Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens der Chorjugend im Fulda-Rhön-Sängerbund präsentierten Sängerinnen und Sänger von zehn Kinder- und Jugendchören bei einem Liederabend in Gersfeld die Bandbreite und Vielfalt der Nachwuchsarbeit in den Chorgemeinschaften. (…)

Den Abschluss machte der junge Chor „Vocal voices“ der Sängervereinigung Bachrain mit Chorleiter Thorsten Pirkl. Sie gaben mit modernen Liedtexten einen musikalischen „Bericht zur Lage der Nation“. Gekonnt führten Monika Klug und Chorleiter Thorsten Pirkl durch das Programm. (…)


Fuldaer Zeitung, Mai 2007

Hochgenuss für Musikfreunde
Leo-Club veranstaltete Benefizkonzert mit den Vocal Voices im Marianum
Von Andreas Ungermann

Fulda. In der Region gab es einen abwechslungsreichen musikalischen Hochgenuss. „Sing and Swing for Känguruh“ lautete das Motto des Konzerts zugunsten des Vereins der Freunde und Förderer der Kinder- und Jugendmedizin in Fulda Känguruh, das vom Leo-Club Fulda, der Jugendorganisation des Lions-Clubs, in der nahezu ausverkauften Aula des Marianums ausgerichtet wurde.

Auf eine musikalische Weltreise entführten die Vocal Voices unter Leitung von Thorsten Pirkl das Publikum. Mit einer Checkliste starteten die neun Sängerinnen und Sänger augenzwinkernd in das Programm, das von Tenor Ralf Jost moderiert wurde.

Dabei durften auch a-capella Klassiker wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder „Lass mich Dein Badewasser“ nicht fehlen. Mit „It´s my party“ boten die Voices eine interessante Darbietung aus dem Pop-Bereich. Spannend und düster wurde es dann mit dem „Kriminal-Tango“. Besonders begeisterten die Vocal Voices im zweiten Teil mit dem Swingtitel „It don´t mean a thing“ und dem voluminös dargebotenen „The power of love“.

Schon am Outfit der Künstler war es dann zu erkennen: Der dritte Teil wurde lockerer und nahm sich selbst nicht immer ganz ernst, hielt aber das abwechslungsreiche und hohe Niveau des Konzerts. Nach Lionel Richies „Hello“ lieferten die Vocal Voices mit dem zungenbrecherischen „Supercalifragilisticexpialidocious“ eine wahrlich atemberaubende Leistung ab. Von der Fuldaer Version seines Hits „It´s my life“ wäre Bon Jovi wohl ziemlich überrascht, das Publikum jedenfalls war von der verschmitzten a-capella-Fassung schier begeistert. Stimmgewaltig schlossen die Vocal Voices mit „Get around“ und „Oh happy day“ das Konzert, an dessen Ende sie nicht um eine Zugabe herumkamen.

Dankbar zeigte sich aber nicht nur das Publikum mit lang anhaltendem Applaus für ein durchweg gelungenes Konzert, sondern auch die Vorsitzende des Vereins Känguruh, Susanne Möller, die sich bei der Vorsitzenden des Leo-Clubs Annekatrin Nüdling für die Organisation des Benefizkonzertes bedankte. Mit dem Erlös soll die Finanzierung des Klinikclowns und der Musiktherapeut in der Kinderklinik unterstützt werden.


Fuldaer Zeitung, März 2007

Garanten für einen guten Klang wurden gefeiert
Viele Gratulanten beim 25. Geburtstag des Musikvereins St. Antonius Künzell / Gottesdienst und Festabend

Künzell. Der Musikverein St. Antonius Künzell, dem 37 aktive Musiker angehören, hat mit einem Gottesdienst und einem glanzvollen Festabend seinen 25. Geburtstag gefeiert. (…)

Der Reigen der Grußworte wurde durch die Liedbeiträge des Jungen Chors Bachrain, der Vocal Voices, unter der Leitung von Thorsten Pirkl aufgelockert. Ein gemeinsames Stück der Vocal Voices, einer kleinen Besetzung des Musikvereins, und Ulrich Moormann am Klavier rundeten den ersten Teil ab. (…)


Fuldaer Zeitung, März 2007

Primeln, Linden und launige Forellen
Frühlingskonzert bei der Sängervereinigung Bachrain / Ehrungen vieler treuer Mitglieder

Bachrain. Gemeinsam mit befreundeten Gesangvereinen bot die Sängervereinigung Bachrain 1921 einen bunten Strauß schöner Lieder im Gemeindezentrum Künzell. (…)

Eindrucksvoll stellten sich Vocal Voices, der junge Chor der Sängervereinigung Bachrain unter Leitung von Thorsten Pirkl, mit dem Gospel „Down to the River to Pray“ und mit „It don´t mean a thing“ von Duke Ellington vor. (…)


Fuldaer Zeitung, Januar 2007

„Wir werden uns bald wiedersehen“
Gesangverein Eichenzell verabschiedet Dirigent Thorsten Pirkl mit einem Konzert

Eichenzell. Als Thorsten Pirkl zum Ende des Abschiedskonzerts zu seinen Ehren in der Eichenzeller Kulturscheune gemeinsam mit Peter Heisig „Zwei gute Freunde“ singen sollte, war es mit seiner Coolness vorbei. (…)

„Ich habe von all dem nichts gewusst“, gestand Pirkl. Weder von den Auftritten aller Eichenzeller Chöre – auf die Bühne kamen der gemischte und der Männerchor, der Jugendchor „Over the Rainbow“, der „Teeniechor“ und der Kinderchor „Hüttenpieper“ – noch von den Auftritten der „Harmonie Steinbach“ und des Bachrainer Ensembles „Vocal Voices“. (…)

Die Steinbacher begeisterten mit Interpretationen des Wanderliedes „Wenn wir erklimmen“, die „Vocal Voices“ überzeugten mit „It Don´t Mean a Thing“ und der Zugabe „Oh Happy Day“ (Solist Alexander Mey). (…)


Fuldaer Zeitung, Januar 2007

Trommellied und „Wachet auf“
Dreikönigssingen in Bachrain / Viel Beifall für umfangreiches Repertoire

Bachrain. Mit dem Kanon „Dona nobis pacem“ hat die Sängervereinigung Bachrain das Dreikönigssingen in der renovierten Maria-Hilf-Kirche eröffnet. Thorsten Pirkl, Organist und Leiter des jungen Chores „Vocal Voices“, brachte auf der Orgel einfühlsam „Weihnachten op. 55“ von Max Gulbins und „Offertoire pour la messe de minuit“ von Cesar Franck dar. (…)

Die „Vocal Voices“ boten ein umfangreiches Repertoire – unter anderem sangen sie „Conditor alme siderum“ von Guillaume Dufay und „Die Nacht ist vorgedrungen“ von Johannes Petzold. (…)

Die „Vocal Voices“ boten mit „God be in my head“ von John Rutter und „Ding Dong! Merrily on High” von Charles Wood englische und amerikanische Weihnachtslieder. (…)


Fuldaer Zeitung, Oktober 2006

Eine musikalische Schatztruhe
Bachrainer Vocal Voices begeisterten ihr Publikum im Kulturkeller
Von Tina Ducke

Fulda. Eine alte staubige Schatztruhe in einem Gewölbekeller – genau genommen im Kulturkeller in Fulda – war der Ausgangspunkt für das Konzert der Vocal Voices am vergangenen Wochenende. Als ersten Gegenstand zauberte Ralf Jost, eines der vier männlichen Mitglieder des neunköpfigen Bachrainer A-cappella-Chors, ein Songbook aus ihr hervor.

Nachdem er den Staub, der sich darauf angesammelt hatte, in Richtung Publikum geblasen hatte, konnte er „Can´t Buy Me Love“ entziffern – Startschuss für eine A-cappella-Interpretation des Hits durch die Truppe.

Doch dieser musikalische Einstieg der Gruppe um Chorleiter Thorsten Pirkl ließ noch nicht im Geringsten auf den weiteren Verlauf der gesanglichen Darbietungen an diesem Abend schließen. Denn das Repertoire der Vocal Voices begeisterte das Publikum im Kulturkeller nicht zuletzt durch seine überraschend große Bandbreite von Swing über Pop, von Gospel über Schlager, Rock und Jazz. Eine Reise in unterschiedliche Länder der Erde und Jahrzehnte der Musikgeschichte bot sich so den offensichtlich begeisterten Zuhörern – stets eingeleitet durch ein originelles Erinnerungsstück aus der staubigen Schatzkiste.

„Bevor wir in die Pause gehen, müssen wir aber erst noch den Löwen schlafen legen.“ So kündigte Ralf Jost das Ende der ersten Konzerthälfte mit „The Lion Sleeps Tonight“ an. Zu Beginn der zweiten Hälfte des Konzerts versetzten die fünf Sängerinnen – begleitet von Klavier und Gitarre – das Publikum dann mit „Tears in Heaven“ in melancholische Stimmung, bevor es mit „Agua de beber“ Klängen aus Spanien lauschen durfte.

Als sich die Damen schließlich eine rote Federstola um den Hals schlangen, war es Zeit für Swing mit „Puttin´ on the Ritz“. Besonderen Applaus gab es für die Trompeteneinlage des Chores, die dieser mit bloßen Stimmen und Händen intonierte.

Die nächsten Fundstücke aus der Schatztruhe – eine Pistole, ein Quietsche-Entchen, ein roter Lippenstift, ein stacheliger Kaktus und eine Deutschlandfahne – leiteten die deutschsprachige Episode des Konzerts unter dem Motto „A cappella im Keller“ ein. Vom „Kriminaltango“ über „Badewasser“, „Rote Lippen soll man küssen“ und „Mein kleiner grüner Kaktus“ bis zur „Lage der Nation“ zeigten die Vocal Voices dabei ihr Können sowohl im gesanglichen als auch im unterhaltenden Bereich.

Denn immer wieder überraschten sie das Publikum durch neue Seiten, durch witzige und ironische Texte, mit Gesten oder auch mit authentischem bayrischem Dialekt und feinstem englischem Akzent. So wollten die Gäste am Ende des Auftritts verständlicherweise nicht auf eine Zugabe verzichten, die ihnen die Vocal Voices mit „Oh Happy Day“ auch schwungvoll gewährten.


Vogelsberger Anzeiger, Oktober 2006

Abschlusskonzert wurde zu einem besonderen Erlebnis
Hessischer Sängerbund hatte eingeladen

Schlitz. In der Samstagausgabe des SB wurde unter anderem darauf hingewiesen, dass das vom Hessischen Sängerbund im Konzertsaal der Stadt Schlitz angekündigte Konzert zu einem Leckerbissen für die Besucher werden könnte. (…)

Axel Pfeiffer hatte als Vorsitzender des Musikausschusses des Hessischen Sängerbundes in einem kurzen Begrüßungswort darauf hingewiesen, dass während der zweimal jährlich stattfindenden Chorstudios die Rollen von Chorleitern und den Sängerinnen und Sängern vertauscht würden und ging auch auf die Themen des Konzerts ein. Seine Grüße galten den beiden Gastchören aus Bachrain und Steinau-Seidenroth genauso wie den Besuchern. (…)

Das Vokalensemble „vocal voices“ trug unter Thorsten Pirkl Come again, Can´t buy me love, Java Jive, It don´t mean a thing, Agua de beber, Bright eyes, Hello als Premiere und Wie kann es sein vor. (…)


Fuldaer Zeitung, März 2006

“Das Herz muss Hände haben”
Klassik, Jazz und Moderne boten die Künstler im Schlosstheater dar
Von Andreas Ungermann

Fulda. Gleich zu Beginn des Benefizkonzertes im Fuldaer Schlosstheater war erkennbar, zu wessen Gunsten musiziert wurde: Mit gelben Flügelchen sangen die Kinder des Chores der Kindertagesstätte St. Antoniusheim als Zitronenfalter unter Leitung von Gisela Albersmeier mit hellen Stimmen „Leute kommt mal her und spitzt das Ohr.“ (…)

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende der St.-Antonius-Stiftung, Gertraud Sorg, startete das von Richard Hartwig zusammengestellte und moderierte Programm mit dem Ensemble Vocal Voices unter Leitung von Thorsten Pirkl. Swingend interpretierten sie „Rote Lippen soll man küssen“, bevor sie mit „Wie kann es sein“ von den Wise Guys eine schöne Überleitung zu den Instrumentalbeiträgen des Kammerorchesters der Jugend gaben. (…)


Fuldaer Zeitung, Dezember 2005

Melodien, die unter die Haut gingen
Musikalische Adventsandacht in St. Antonius Künzell mit verschiedenen Ensembles

Künzell. „Tochter Zion, freue dich“ – feierlich schallte der warme Bläserklang des Musikvereins St. Antonius Künzell zum Auftakt. (…)

Das Ensemble „vocal voices“ aus Bachrain unter Leitung von Thorsten Pirkl überraschte zunächst mit dem gotischen Adventshymnus „Conditor alme siderum“ im Satz des Frankoflamen Guillaume Dufay. Auf dem Programm der aus acht jungen Sängerinnen und Sängern bestehenden Gesangsformation stand weiterhin der bekannte Händel-Chor „Joy to the world“ und ein moderner Satz von Gregor Linßen „In dieser einen Nacht.“
Der zuletzt erwähnte Chorsatz ging aufgrund des hochemotionalen Textes unter die Haut. (…)


Fuldaer Zeitung, November 2005

25 Jahre Chorgesang gefeiert
Liederabend der Sängervereinigung Bachrain / Mundart und Gefühlvolles

Dirlos. Knapp zwei Jahre haben gefehlt, dann hätte die Sängervereinigung Bachrain (SVB) bei ihrem Liederabend einen offiziellen Anlaß zum Feiern gehabt. (…)

Ein Ausrufezeichen setzten die „Vocal Voices“ Bachrain unter der Leitung von Thorsten Pirkl mit Interpretationen des Popsongs „Hello“ und der Ballade „Weit, weit weg“ in bayerischer Mundart. Höhepunkt des Auftritts war die amüsante Darbietung des „Kriminaltango“. (…)


Fuldaer Zeitung, Juni 2005

Verbindendes Liederfestival
Bunter Abend zum 105-jährigen Bestehen der „Concordia“ Eichenzell

Eichenzell. Mit einem internationalen bunten Abend in der voll besetzten Kulturscheune feierte der Gesangverein „Concordia“ Eichenzell sein 105-jähriges Bestehen. (…)

Die Chöre von „Liedertafel“ Weyhers, Mackenzell, „Rhönlust“ Poppenhausen, „Vocal Voices“ Künzell und der gemischte Chor „Concordia“ Eichenzell begeisterten am nächsten Tag beim Liederabend.


Fuldaer Zeitung, Januar 2005

Viele wohltuende Klänge
„Konzert zum Neuen Jahr“ in der Bachrainer Maria-Hilf-Kirche
Von Wolfgang Hohmann

Künzell-Bachrain. „Freut euch all, der Herr ist da!“ Was Georg Friedrich Händel in einem mächtigen Chorsatz auf Deutsch und Englisch besingen ließ, das hätte sehr gut auch als Motto über dem nachmittäglichen „Konzert zum Neuen Jahr“ stehen können, zu dem der gemischte Chor und der junge Chor Vocal Voices der Sängervereinigung Bachrain in die Maria-Hilf-Kirche eingeladen hatten. (…)

Ein Höhepunkt war gewiss die von beiden Chören gesungene gemütvolle Weihnachtsmotette von Friedrich Silcher. (…)

Mit drei Beiträgen, worunter „In dulci jubilo“ im Satz von Johann Walter am besten gelang, trugen die vier Damen und vier Herren von Vocal Voices unter der Leitung von Thorsten Pirkl mit jungen Stimmen zum Gelingen des Konzerts bei. (…)


Fuldaer Zeitung, Januar 2005

Chor brachte einfühlsame Lieder
Besinnliche Atmosphäre beim Konzert des Sängerchores Rhönlust

Poppenhausen. Mit seinem festlichen Weihnachtskonzert ließ der Sängerchor Rhönlust Poppenhausen die Weihnachtszeit noch einmal aufleben und begrüßte auch das neu angefangene Jahr. (…)

Es folgten Darbietungen des Gesangvereins Cäcilia Eiterfeld und des Chores Vocal Voices aus Bachrain, bevor Tenor Joachim Schönberg, ebenfalls begleitet durch Johannes Neuwirth, seine Stimme mit „Weißer Winterwald“ von Felix Bernard gekonnt in Szene setzte. (…)


Fuldaer Zeitung, November 2004

Gelungener Liederabend
Konzert im Dorfgemeinschaftshaus von Heubach / Chorleiterin verabschiedet

Uttrichshausen-Heubach. Im herbstlich geschmückten Dorfgemeinschaftshaus in Heubach begrüßte die Männerchorgemeinschaft Heubach/Uttrichshausen zahlreiche Gäste und Zuhörer zu einem Liederabend. (…)

Eine Überraschung war das Kommen der Gruppe Vocal Voices. (…)


Fuldaer Zeitung, November 2004

Sängerschar bestach durch ausgewogenen Chorklang
Die Chorvereinigung Sängerlust Haimbach hatte zu ihrem Liederabend sechs befreundete Chöre in das festlich geschmückte Bürgerhaus eingeladen

Fulda-Haimbach. Mit dem „Sängergruß“ und dem Lied „Lasst uns beginnen“ eröffnete die Chorvereinigung Sängerlust Haimbach ihren Liederabend, zu dem sie sechs Chöre in das festlich geschmückte Bürgerhaus eingeladen hatte. (…)

Besonders erfrischende junge Stimmen waren von der Gruppe „Vocal Voices“ aus Bachrain zu hören, die unter Leitung von Thorsten Pirkl ein buntes Kontrastprogramm zu den Chören boten. (…)


Fuldaer Zeitung, Juni 2004

Ein Festival junger Stimmen
Konzert in der Rabanus-Maurus-Schule / Publikum angetan von Vielfalt und Qualität
Von Wolfgang Hohmann

Fulda. Angesichts der großen Zahl junger Sängerinnen und Sänger müsste man sich eigentlich keine Sorgen mehr machen um die Zukunft des Chorgesangs in unserer Region. (…)

Die acht jungen Leute der „Vocal Voices“ aus Bachrain, darunter auch der singende Leiter Thorsten Pirkl, erreichten trotz etwas Soprandominanz Kammerchor-Qualität bei den insgesamt fünf Darbietungen, wobei mit Pirkl am Flügel bei „Puttin´ on the ritz“ die (musikalische) Post abging. (…)


Fuldaer Zeitung, Mai 2004

Comedy, Magie und Bauchtanz
Volle Orangerie bei Unicef-Benefizveranstaltung
Von Sebastian Reichert

Fulda. Als die neunjährigen Anna-Lena Kern und Annabell Kirsch mit ihrer Kindertanzgruppe Jazzercise um 17.15 Uhr die Bühne in der Orangerie betraten, ahnten noch nicht viele, was für ein buntes Programm sie erwartete: Magie und Comedy, Bauchtanz und Orchestermusik, Theater und Stepptanz, Arien und Hip Hop. (…)

Wie alle Mitwirkenden hatten auch das Trio Elegie, die TSG Künzell, das Kammerorchester der Jugend, Ulras Magic Dance Theatre, die Tanzschule Holodeck und Vocal Voices auf ihre Gagen verzichtet. (…)


Fuldaer Zeitung, April 2004

„Ständchen“ der Sonderklasse
Konzert zum zehnjährigen Bestehen des Ensembles „Vocal Voices“ im Gemeindezentrum Künzell
Von Wolfgang Hohmann

Künzell. Mit einem vierstündigen (!) musikalischen Gratulationscour im Gemeindezentrum Künzell beging das aus jungen Erwachsenen bestehende Ensemble „Vocal Voices“ sein zehnjähriges Bestehen in einem ausverkauften Haus und mit einem gut aufgelegten Publikum, das der in Bachrain ansässigen neunköpfigen Sängerformation ebenso begeistert applaudierte, wie den zur Geburtstagsfeier geladenen sieben anderen Ensembles aus der Region.

Dass das Programm, der zu Ehren des einst aus der Sängervereinigung Bachrain hervorgegangenen Gruppierung, nicht mit dem traditioneller Chorkonzerte vergleichbar war, wurde rasch deutlich, geht es den fünf Damen und vier Herren, zu denen auch der Leiter Thorsten Pirkl zählt, darum, gerade junge Leute, entgegen dem allgemeinen Trend für das Singen, zu begeistern. Was Monika Beyrow, die Vorsitzende der Gruppe Lüttertal im Fulda-Rhön-Sängerbund, zu der anerkennenden Feststellung veranlasste: „Solche Werbung gibt es nicht alle Tage.“

Dass von den insgesamt gebotenen 37 Titeln rund drei Viertel in englischer Sprache gesungen wurden, versteht sich beim Anspruch dieses Abends beinahe von selbst. Die Bandbreite der gebotenen Literatur reichte von Gospels und Spirituals bis hin zu Popsongs und – zur Abwechslung – Kompositionen, die sich auf immer mit den Comedian Harmonists verbinden. Unüberhörbar war, dass es bei der Interpretation Qualitätsunterschiede gab, und das nicht nur, weil da und dort das musikalische Feuer fehlte, sondern auch, weil die von allen genutzten elektronischen Verstärkungsmöglichkeiten einerseits Defizite im Volumen ausglichen, andererseits aber stimmbildnerische Defizite deutlicher hervortreten ließen.

Eröffnet wurde das Konzert vom musikalischen „Geburtstagskind“ mit vier englisch gesungenen Kompositionen, deren Interpretation Musizierfreude, Autrittssicherheit und einen gute Ausbildungsstandard verrieten, was sich auch am Ende eines überlangen Konzerts noch einmal zeigte, wo die „Voices“ als Hausherren vier Titel sangen, und der aus beruflichen Gründen ausscheidende Alexander Mey mit seinem Solo bei „O happy day“ exakt die mentale Stimmung der Bachrainer Gesangsformation treffend beschrieb. (…)

Durch das Programm führten gut gelaunt, kurz und prägnant Ralf Jost und Alexander Mey. Die Vorsitzende des „Mutterchores“ Sängervereinigung 1921 Bachrain, Anita Mey, sprach liebevoll und stolz vom „Kindergeburtstag“ der „Vocal Voices“ in der Sängerfamilie ihres Chores.


Fuldaer Zeitung, März 2004

Ein Abend mit Blas- und Chormusik
Konzert des Musikvereins St. Antonius Künzell mit vocal voices, dem Jungen Chor der Sängervereinigung Bachrain

Künzell. Der Musikverein St. Antonius Künzell hatte mit den vocal voices, dem Jungen Chor der Sängervereinigung Bachrain, zu einem gemeinsamen Frühlingskonzert eingeladen. (…)

Im ersten Teil des Konzertes brachten die vocal voices unter der Leitung von Thorsten Pirkl ihr Können zu Gehör – mit Klavierbegleitung oder a capella. Sowohl Thorsten Pirkl wie auch Ralf Jost gaben Erläuterungen zu einzelnen Stücken. „You are the new day“ und „Can´t buy me love“ von den King´s Singers bildeten den Auftakt. Es folgte “Java-Jive” von Ben Oakland und zwei Stücke von Madonna, die Pirkl für das Vokalensemble bearbeitet hatte. Nach „Agua de beber“ folgten drei Stücke der Comedian Harmonists. „Get around“ von Brian Wilson und „Wie kann es sein“ von den Wiseguys bildeten den Abschluss des ersten Teils. Bereits hier forderte das begeisterte Publikum eine Zugabe. (…)

Zum Abschluss musizierten vocal voices und der Musikverein gemeinsam. Für den gelungenen Musikabend mit Blas- und Chormusik gab es begeisterten Applaus.


Fuldaer Zeitung, November 2003

Tönende Stimmen und bezaubernde Klänge
Vielfalt der Stimmen und Klänge: Chorkonzert in der alten Universität

Fulda. Es wurde ein Abend voll tönender Stimmen und bezaubernder Klänge: Der Männerchor 1899 „Gemütlichkeit“ Fulda-Horas hatte zu einem Konzertabend in die Aula der alten Universität eingeladen. (…)

Begeisterung pur und Singfreude satt konnten die Zuhörer schließlich mit dem Jungen Chor Vocal Voices unter der Leitung von Thorsten Pirkl erleben: neun junge Sängerinnen und Sänger, die sich – völlig aufeinander eingestimmt – musikalisch zu einer klanglich-harmonischen Einheit zusammengefunden haben. Ob bei „You are the new day“ oder dem Beatles-Song „Can´t buy me love”, ob mit “Nähm ich Flügel der Morgenröte”, “Wie kann es sein” oder “Witness” – immer wieder zeigte die Gruppe, dass auch nur wenige Sänger chorische Mehrstimmigkeit zu einem echten Hörerlebnis und musikalischem Genuss werden lassen können.


Fuldaer Zeitung, Januar 2003

Breites Spektrum weihnachtlichen Liedguts
Das Dreikönigssingen ist bei der Sängervereinigung Bachrain schon guter Brauch / Vokalisten und Instrumentalisten überzeugten

Künzell-Bachrain. Es ist mittlerweile Brauch bei der Sängervereinigung Bachrain, ein Chorkonzert der Nachweihnachtszeit zu veranstalten. (…)

Im Anschluss daran stellte sich der junge Chor „Vocal Voices“ unter der Leitung von Thorsten Pirkl mit „Wieder naht der heil´ge Stern“, „Was soll das bedeuten“ und „White Christmas“ vor. (…)

Den Ausklang bildete die Psalmvertonung „Jauchzet dem Herrn alle Welt“, gemeinsam vorgetragen vom Männer- und Frauenchor, sowie „Menschen, die ihr wart verloren“, hier noch einmal verstärkt durch alle drei Chorformationen. Männer- und Frauenchor standen unter der bewährten Leitung von Inge Gramalla-Ernst und Johannes Lange, der Junge Chor unter der Leitung von Thorsten Pirkl. (…)